Corona: Über 200 Infizierte im Kreis

Werbung

Kreis Mettmann. Der Kreis Mettmann am Samstag kreisweit 208 (184 am Vortag) Infizierte, davon in Erkrath 34, in Haan 17, in Heiligenhaus 6, in Hilden 21, in Langenfeld 29, in Mettmann 16, in Monheim 22, in Ratingen 26 (25=, in Velbert 32 und in Wülfrath 5. 1993 Personen gelten als genesen. Verstorben ist ein 72-jähriger Monheimer, der allerdings vorerkrankt war. Verstorbene zählt der Kreis damit bislang insgesamt 88. Die Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW bei 41,0.

Der aktuelle Inzidenzwert und die erwartete weitere Entwicklung sind alarmierend. Das Infektionsgeschehen nimmt zu, in allen kreisangehörigen Städten sind Schulen, Kindergärten und andere Einrichtungen betroffen, häufig sind private Feiern und Zusammenkünfte ursächlich für die Weiterverbreitung des Virus.

Das Kreisgesundheitsamt arbeitet an sieben Tagen in der Woche daran, die oft langen Listen der von den Infizierten angegebenen Kontaktpersonen abzuarbeiten. 1260 Personen sind in Quarantäne und es werden weitere hinzukommen.

Am Montag wird der Krisenstab des Kreises darüber beraten, welche zusätzlichen Schutzmaßnahmen angezeigt sind und sich nach Rücksprache mit der Bezirksregierung, dem Landeszentrum Gesundheit und dem Gesundheitsministerium darüber mit den kreisangehörigen Städten abstimmen.

Foto: Pixabay

Werbung