Corona: Sechs Todesfälle im Kreis

Werbung

Kreis Mettmann. Am Dienstag meldet der Kreis Mettmann sechs Todesfälle: Drei Erkrankte aus Velbert (74, 85 und 92 Jahre alt) und je einer aus Langenfeld (81 Jahre), Monheim (86 Jahre) und Wülfrath (92 Jahre) haben die Corona-Infektion nicht überlebt. Damit zählt der Kreis Mettmann bis jetzt insgesamt 38 Corona-Tote. 439 Personen gelten als inzwischen genesen.

Darüber hinaus meldet das Kreisgesundheitsamt 397 (420) Erkrankte und 122 (125) Verdachtsfälle. Erkrankte gibt es in Erkrath 23, in Haan 5, in Heiligenhaus 21, in Hilden 37, in Langenfeld 59, in Mettmann 57, in Monheim 23, in Ratingen 71 (80), in Velbert 72 und in Wülfrath 29.

Foto: Pixabay

Werbung