Corona: Nur noch 95 Verdachtsfälle im Kreis

Werbung

Kreis Mettmann. Am Sonntag verzeichnet der Kreis Mettmann einen weiteren Todesfall. Eine 83-jährige Mettmannerin hat die Corona-Infektion nicht überlebt. Damit zählt der Kreis Mettmann bis jetzt insgesamt 48 Corona-Tote. Inzwischen sind 568 Personen als genesen aus der Überwachung entlassen.

Zudem meldet das Kreisgesundheitsamt 358 (365) Erkrankte und 95 (101) Verdachtsfälle. Erkrankte gibt es in Erkrath 15, in Haan 11, in Heiligenhaus 16, in Hilden 38, in Langenfeld 38, in Mettmann 60, in Monheim 18, in Ratingen 54 (56), in Velbert 78 und in Wülfrath 30.

Foto: Pixabay

Werbung