Corona: Nachwirkungen einer Hochzeit

Werbung

Kreis Mettmann. Am Sonntag meldet der Kreis 146 (126 am Vortag) Infizierte, davon in Erkrath 6 (5), in Haan 3 (3), in Heiligenhaus 6 (4), in Hilden 15 (11), in Langenfeld 22 (20), in Mettmann 1 (1), in Monheim 28 (24), in Ratingen 12 (12), in Velbert 52 (45) und in Wülfrath 1 (1).

Sowohl in der Velberter Kindertagesstätte als auch in der Ferienfreizeit sind nach den ursprünglichen Einzelinfektionen bislang alle weiteren Testergebnisse negativ. Allerdings ist in Velbert abgesehen von den Infektionen, die sich aus einer Kleingruppe über vielfältige Kontakte weiterverbreitet haben, auch ein metallverarbeitender Betrieb mit mehreren positiven Fällen zu verzeichnen.

In Hilden wurden in einem Unternehmen ebenfalls mehrere Personen einer Arbeitsgruppe positiv getestet.

In Langenfeld und Monheim zeigen sich immer noch Neuinfektionen als Ausläufer der Hochzeitsfeier und damit zusammenhängender nachfolgender Treffen und Kontakte.

1016 Personen gelten inzwischen als genesen. Verstorbene zählt der Kreis bislang insgesamt 82.

Die Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten sieben Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW bei 24,3.

Foto: Pixabay

Werbung