Corona: Keine wesentliche Veränderung

Werbung

Kreis Mettmann. Am Montag meldet der Kreis Mettmann 140 (144 am Vortag) Infiziert, davon in Erkrath 20, in Haan 3, in Heiligenhaus 15, in Hilden 16, in Langenfeld 19, in Mettmann 3, in Monheim 11, in Ratingen 33 (34), in Velbert 29 und in Wülfrath 1. Neu infiziert hat sich im Kreis niemand (3), in Ratingen ebenfalls niemand (3). 23.516 Personen gelten als genesen. Verstorbene zählt der Kreis weiterhin bislang insgesamt 764.

Da die Kassenärztliche Vereinigung am Wochenende keine Impfzahlen veröffentlicht, wurden heute nur die Zahlen aus dem Impfzentrum hinzuaddiert. Demnach sind im Kreis Mettmann bislang insgesamt
314.246 Personen mindestens einmal und davon 231.273 vollständig geimpft.

Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut offizieller Meldung des Landeszentrums Gesundheit NRW bei 19,2 (20,4).

Faktisch muss allerdings davon ausgegangen werden, dass die Inzidenz höher liegt, da die Fallzahlen von gestern aufgrund von landesweit technischen Problemen bei SORMAS nicht in die Berechnungen des Landeszentrums Gesundheit eingeflossen sind. Davon betroffen sind mehrere Kreise und Städte in NRW. 

Foto: Pixabay

Werbung