Corona: Inzidenz in Ratingen deutlich geringer

Werbung

Ratingen. Seit bald einem Jahr meldet der Lintorfer täglich die Inzidenzzahl im Kreis Mettmann. Sie gibt die Neuinfektionen je 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage an. Kürzlich schrieb uns ein Leser, dass die Zahl für Ratingen deutlich niedriger sei. Die Redaktion hat nachgerechnet.

Am 9. Januar lag die Inzidenz im Kreis bei 195,6 und in Ratingen bei 154,4. Wie kommt die Redaktion zu der Zahl, schließlich nennt der Kreis sie nicht? Aber der Kreis meldet täglich die Zahl der Neuinfizierten in Ratingen. Legt man eine Einwohnerzahl von 92.594 (Stand: 31. Dezember 2019) zugrunde, dann ist es ein einfacher Dreisatz, die Zahl für Ratingen zu errechnen.

Am 13. Februar erreichten die Werte im Kreis (85,1) und in der Stadt Ratingen (31,3) ihren niedrigsten Stand seit langem. Seitdem sind die Zahlen allerdings wieder angestiegen. Ende Februar lag die Inzidenz im Kreis bei 77,0 und in Ratingen bei 45,4.

Foto: Pixabay

Werbung