Clara Schumanns Transkriptionen von Heine-Texten

Werbung

Düsseldorf. Im kommenden Jahr feiert Clara Schumann ihren 200. Geburtstag. Die Düsseldorfer Pianistin und Musikwissenschaftlerin Frederike Möller feiert schon einmal vor: Die Musikerin würdigt am Samstag, 18. August, 15 Uhr im Heinrich-Heine-Institut, Bilker Straße 12-14, Clara Schumann als Liedkomponistin. Im Mittelpunkt stehen ihre Vertonungen der Heine-Gedichte „Sie liebten sich beide“, „Ihr Bildnis“ und „Loreley“ sowie weitere Transkriptionen für kleine und größere Klaviere, die Frederike Möller als „Gäste“ mit in das Heine-Institut bringt. Sie spielt auf verschiedenen Klaviaturen und erläutert Wissenswertes rund um den Dichter und die Musikerin. Die Veranstaltung ist Teil des „Düsseldorfer ToyPiano Festivals“. Der Eintritt kostet acht Euro, ermäßigt sechs Euro.

Werbung