Cirkus Altano hofft auf Besucher

Werbung

Lintorf. Die Sonne scheint, es ist an diesem Samstagnachmittag angenehm warm auf dem Schützenplatz am Thunesweg. Silvano (links) und Alexander Neigert vom Cirkus Altano erwarten an der provisorischen Kasse die Besucher ihrer kleinen Tierschau. Die Zirkusfamilie und der gesamte Zirkus sind dringend auf die wenigen Einnahmen angewiesen. Zwei Lintorfer kommen, zahlen gerne den kleinen Eintritt und kaufen Tierfutter, das sie an die Tiere des Zirkus verfüttern können. Seit diesem Wochenende bietet der Zirkus freitags bis sonntags von 13 bis 17 Uhr die kleine Schau an, die sich vor allem an die jüngsten Lintorfer richtet.

Ziegen, Kaninchen, Enten und Pferde lassen sich bei dem kleinen Rundgang entdecken. Vielleicht auch ein kleines Schwein. Beim Besuch unseres Redakteurs hatte es sich im Stroh vergraben, nur die Schnauze schaute heraus.

An der Kasse können die Besucher auch Popcorn und Getränke kaufen, bevor sie sich auf den kleinen Rundgang begeben. Zirkusfamilie Neigert achtet dabei streng auf die Einhaltung der Hygieneregeln. Die Besucher müssen eine Maske tragen, sich am Eingang die Hände desinfizieren und beim Rundgang Sicherheitsabstände einhalten.

Im Oktober vergangenen Jahres war der Zirkus auf dem Schützenplatz gestrandet. Geplant war ein kurzes Gastspiel, bevor es ins Winterquartier gehen sollte. Seitdem helfen die Lintorfer mit Geld- und Sachspenden.

Werbung