Christoph Kamin gelingt Königsschuss

Werbung

Lintorf. Der Königsvogel war standhaft. Die Schützen des Jäger-Korps brauchten lange, um sämtliche Pfänder zu schießen. Die Königsplatte fiel dann doch deutlich schneller. Christoph Kamin (mit Königskette), Vorsitzender des Jäger-Korps, holte die Reste der Platte mit einem gut gezielten Schuss von der Stange. Er löst Andreas Nieß als König der Jäger ab.

Seitens der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Lintorf 1464 gratulierten dem neuen Jäger-König Schützenchef Andreas Preuß, Bruderschaftskönig Frank Gröschel, Brudermeister Dieter Rubner und Oberst Achim Schultz.

Während die Jäger den Königsvogel am Nachmittag in der Scheune des Bauernhofes Schlüter rupften, machten die Frauen der Schützen eine Fahrt mit dem Planwagen. Die Jäger waren glücklich, dass in der Scheune geschossen wurde, die Frauen, dass der Planwagen rundherum geschlossen war: Zwischenzeitlich zog ein heftiger Regenschauer über Lintorf hinweg.

Nach dem Ende des offiziellen Teils des Königsfestes feierten die Jäger und ihre Gäste noch lange bei guter Musik in der Scheune.

Das Jäger-Korps ist eine von zehn Formationen der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Lintorf 1464. Es wurde im September 1957 im Café Hermann Fink, Duisburger Straße, gegründet.

Werbung