Christo und Jeanne-Claude: „Urban Projects“

Werbung

Brüssel. Die „urbanen Projekte“ von Christo und Jeanne-Claude sind weltbekannt. Das ING Art Center in Brüssel widmet ihnen jetzt – erstmals seit den 1990er Jahren – eine retrospektive Museumsausstellung: Vom 25. Oktober 2017 bis zum 25. Februar 2018 geben rund 80 Original-Skizzen, Modelle und Collagen Einblick in den kreativen Entstehungsprozess und erwecken eine Auswahl der Projekte zum Leben.  Darunter sind so markante Meilensteine wie die „Wall of Oil Barrels, Rue Visconti, Paris, 1961-62“, der „Wrapped Reichstag, Berlin, 1971-95“ und „The Gates“, ein Projekt, welches das Künstlerpaar im Jahr 2005 im Central Park, New York, verwirklichte. Besonderes Augenmerk legt die Ausstellung auf die Skizzen, für Christo „ein Weg zur Wirklichkeit“. Auch spannend: Christo selbst gibt am 23. Oktober um 19 Uhr im Flagey (Studio 4) einen Einblick in seine Kunst.

Weitere Information zum Projekt

Foto: Christo

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.