CDU: Kein Schnelltest für Ratsmitglieder

Werbung

Ratingen. Die Bürger-Union Ratingen (BU) hatte für alle Teilnehmer der heutigen Ratssitzung einen Schnelltest am Sitzungsort eingefordert. Die CDU-Fraktion spricht sich dagegen aus. Die Schnelltests könnte jeder Teilnehmer

Die CDU-Fraktion „lehnt eine Sonderbehandlung für Ratssitzungsteilnehmer“ ab, heißt es in einer CDU-Erklärung zu der BU-Forderung. Die Mitglieder der CDU-Fraktion werden „nach eigener Entscheidung“ das breite Schnelltestangebot in Ratingen nutzen. Das sei angesichts des Sitzungsbeginns um 13 Uhr problemlos möglich.

Der Bürgermeister sei für das Angebot von Schnelltests weder verantwortlich, noch habe er die rechtlichen Möglichkeiten, Ratsmitglieder und Besucher zu einem Schnelltest zu zwingen.

Der Schnelltest sei für Menschen mit Antikörpern offensichtlich weder sinnvoll noch das Ergebnis sicher. Diese Personengruppe zeige beim Schnelltest nämlich nicht selten positive und beim folgenden PCR-Test dann tatsächlich negative Testergebnisse, so die CDU. Daher könne ein Test unmittelbar vor dem Tagungsort „Teilnehmer durch Information über persönliche Sachverhalte in eine öffentliche Erklärungsnot bringen“.

Werbung