CDU: Halteverbot für Autos am KAP möglich?

Werbung

Lintorf. Die neue Parkscheiben-Regelung auf der Südseite des Konrad-Adenauer-Platzes hat die Parksituation verbessert. Weiterhin Probleme bereitet indes die Parksituation auf der Nordseite. „Entlang des Zaunes zur Eduard-Dietrich-Schule wird widerrechtlich geparkt“,  so Ratsmitglied Oliver Thrun (CDU) und der Vorsitzende der CDU Lintorf/Breitscheid, Patrick Anders, in einem aktuellen Antrag an den Bürgermeister. Das behindere die Nutzer der Tiefgarage ebenso wie das Ein- und Ausparken auf den regulären Parkplätzen. Gleichzeitig behindern die Falschparker den Lieferverkehr mit kleinen Fahrzeugen, die die dort angesiedelten  Einzelhandels- und Gewerbebetriebe bedienen, heißt es weiter in dem Antrag. Die Verwaltung soll bis zur nächsten Sitzung des Bezirksausschusses prüfen, ob auf der Zufahrt zur Tiefgarage des Konrad-Adenauer-Platzes entlang des Zaunes die Fläche durch Fahrbahnmarkierungen und Beschilderung als eingeschränkte Haltverbotszone ausgewiesen werden können, so die Christdemokraten. „Aus unserer Sicht bedarf die obwaltende Situation dringend einer nachhaltigen Verbesserung“, so Anders.

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.