CDU-Fraktion informiert sich über Digitalisierung an JPM

Werbung

Lintorf/Ratingen. Die Digitalisierung an der Johann -Peter-Melchior-Grundschule ist ein Erfolgsmodell. Das erfuhren die  Fraktionsmitglieder der CDU bei der vergangenen Sitzung, die in der Lintorfer Grundschule stattfand. Schulleiterin Marlene Stuckart informierte hier engagiert die CDU-Fraktion über den  Stand und Einsatz digitaler Medien an ihrer Schule.

Anhand von vielen Beispielen demonstrierte Marlene Stuckart, wie das Arbeiten mit den neuen Medien funktionieren kann und stellte Chancen und Risiken vor. Der Einsatz neuer Medien bedeutet grundsätzlich natürlich eine Veränderung des Unterrichts und der Kommunikation zwischen Lehrern, Eltern und Schülern. „Auch eine Individualisierung der Lernprozesse und der Diagnostik von Stärken und Schwächen der Schüler ist besser möglich. Letztlich ist das Arbeiten mit digitalen Geräten heute aus dem Alltag und Berufsleben nicht mehr wegzudenken; deshalb ist Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen einfach wichtig“, betont CDU-Ratsfrau Margret Paprotta.

Die Johann-Peter-Melchior-Schule ist dank des engagierten Kollegiums beim Einsatz digitaler Medien weit fortgeschritten, und gerade dem Nutzungskonzept und den definierten Anwendungsgrenzen in der Schule kommt eine hohe Bedeutung zu.

„Die CDU-Fraktion war sehr beeindruckt vom Auftritt der Johann-Peter-Melchior-Schule“, betonte CDU-Fraktionschef Ewald Vielhaus. „Wir wollen uns auch weiterhin für die Digitalisierung an Schulen in Ratingen einsetzen und die notwendigen Mittel und Personalressourcen bereitstellen.“

Werbung