CDU: Ampelschaltung vorübergehend ändern

Werbung

Lintorf. Seit vergangenen Montag ist die Mülheimer Straße in Ratingen zwischen Zum Blauen See und Werdener Straße in Richtung Ratingen gesperrt. Die Stadtverwaltung empfiehlt eine großräumige Umfahrung der Baustelle zum Beispiel über Lintorf. Tatsächlich kommt es seit Montag gerade an der Kreuzung von Krummenweger Straße und Speestraße in Lintorf zu langen Rückstaus. Dabei sind jetzt Osterferien mit recht wenig Berufsverkehr. Patrick Anders, Vorsitzender der CDU Lintorf, fragt nun Bürgermeister Klaus Pesch, ob die Ampeln an der Kreuzung vorübergehend anders geschaltet werden könnten. Die Christdemokraten schlagen vor, die Ampelschaltung so anzupassen, dass morgens für den Verkehr aus Richtung Krummenweger Straße und abends aus Richtung Lintorfer Markt die Grünphase verlängert wird. „Auf diese Weise dürfte die zusätzliche, durch den umgeleiteten Verkehr ausgelöste Belastung des Lintorfer Ortskerns spürbar verringert werden“, so Anders. Nach Beendigung der Bauarbeiten in Ratingen könnte die veränderte Ampelschaltung dann wieder rückgängig gemacht werden.

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.