Caritas sucht Lernpaten

Werbung

Ratingen. Rund 60 Kinder werden vom Caritasverband für den Kreis Mettmann durch einen Erwachsenen als Paten beim Lernen für die Schule und für das Leben unterstützt. Doch noch weitere Ratinger Kinder von der ersten bis zur zehnten Klasse wünschen sich ebenfalls einen Lernpaten. Über 20 Kinder sind auf einer Warteliste. Die Koordinatorinnen der Lernpatenschaften suchen daher Ratinger, die sich für Kinder engagieren wollen.

Gesucht werden weitere Freiwillige, die helfen wollen einem Kind Chancen zum Gelingen seiner Zukunft zu geben. Aber auch für die freiwilligen Paten kann der ständige Kontakt zu ihrem Patenkind bereichernd sein. Freizeit sinnvoll gestalten, geistig aktiv sein, Wissen vermitteln, Kulturen kennen lernen und Erfahrungen weitergeben: Lernpatenschaften lohnen sich für beide Seiten.

Den Lernpaten werden Kurse zur Qualifizierung auf den Gebieten Interkulturelle Kompetenzen, Lernen und anderes mehr angeboten.

Bei den Caritas-Lernpatenschaften werden Kinder mit und ohne Migrationshintergrund bei Lernschwierigkeiten regelmäßig durch einen Lernpaten begleitet und unterstützt. Ergebnisse einer Evaluation der Uni Duisburg/Essen haben gezeigt: Die Kinder verbessern nicht nur ihre Leistungen in Sprache und Mathematik, sondern zeigen eine besonders positive Entwicklung bei ihrem Sozialverhalten und Selbstvertrauen.

Wer einmal in der Woche für etwa eine Stunde ein Kind im Alter von sechs bis 16 Jahren beim Lernen unterstützen möchte, ist eingeladen sich bei der Koordinatorin der Lernpatenschaften zu melden: Handan Dikyokus, Telefon 02102/9394612 oder lernpaten@caritas-mettmann.de.

Werbung