Caritas: Malwettbewerb für Flüchtlingskinder

Werbung

Kreis Mettmann. Die Aktion Neue Nachbarn im Caritasverband für den Kreis Mettmann startet am Mittwoch, 30. Juni, mit einem großen Malwettbewerb für Kinder von sechs bis zwölf Jahren mit Flucht- oder Migrationsgeschichte.

Die Caritas möchte mit dieser Aktion auf die vielen Kinder und Familien aufmerksam machen, die in den letzten Jahren in unseren Städten als unsere neuen Nachbarn angekommen sind. „Wir möchten, dass die Kinder mit ihrem kreativen Potential wahrgenommen werden. Die für unsere Gesellschaft wertvolle Vielfalt ihrer Familien wird sicherlich in den Bildern sichtbar“, erklärt die Caritasmitarbeiterin Ursula Hacket.

Die Caritas-Flüchtlingsberatungsstellen, Ehrenamtliche des Verbandes sowie die Integrationsbeauftragten der Aktion Neue Nachbarn verteilen besonderes Papier, auf dem die Kinder ihre Kunstwerke in einen goldenen Rahmen setzen können.

Abgabeschluss ist der 18. August. Bis dahin können die Kunstwerke in den sich beteiligenden Einrichtungen und kooperierenden Stellen abgegeben werden.

Aus den zugesandten Bildern prämiert eine Jury aus Künstlerinnen und Caritasvertreterinnen im September 2021 die besten Bilder. Sie werden anschließend an verschiedenen Orten im Kreis Mettmann ausgestellt und auf einem Plakat abgedruckt. „Für die jungen Künstlerinnen winken übrigens attraktive Preise von Spielen für draußen bis hin zu Malzubehör“, freut sich Susanne Schad-Curtis, die die Aktion im südlichen Kreis betreut.

Weitere Information zur Aktion und zu Teilnahmebedingungen und den Ausgabestellen in Ratingen, Mettmann, Haan und Erkrath können auf folgenden Internetseiten eingesehen werden: http://mettmann.aktion-neue-nachbarn.de und www.caritas-mettmann.de.

Foto: privat

Werbung