Buchvorstellung: Lintorf – Ein Streifzug in Bildern

Werbung

Lintorf. Manfred Buer und Udo Haafke haben gemeinsam ein neues Buch über Lintorf verfasst: Lintorf – Ein Streifzug in Bildern 1945-1990. Am Freitag, 27. September, 19 Uhr wird das Buch im alten Lintorfer Rathaus, Speestraße 2, vorgestellt. Es besteht die Möglichkeit, mit den Autoren ins Gespräch zu kommen und sich das Buch signieren zu lassen. Die beiden bekannten Lintorfer nutzten für die Erstellung des Buches das umfangreiche Fotoarchiv des Vereins Lintorfer Heimatfreunde. Der Eintritt zur Buchvorstellung ist frei.

Lintorf entwickelte sich in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts von einem ländlichen Idyll zu einer liebenswerten Gemeinde mit kleinstädtischem Charakter. Der Ehrenvorsitzende der Lintorfer Heimatfreunde Manfred Buer und der Autor und Fotograf Udo Haafke präsentieren rund 140 historische Aufnahmen aus dem Archiv des Vereins Lintorfer Heimatfreunde, die zu einem kurzweiligen Spaziergang in die Vergangenheit einladen.

Umschlag des neuen Buches

Die beeindruckenden Bilder erinnern an einst prägende Firmen und Unternehmen, legendäre Geschäfte und Gaststätten sowie beliebte Institutionen und Persönlichkeiten. Impressionen vom Wochenmarkt, Schützenfest oder Kinderkarneval runden diese einzigartige Zeitreise in den Alltag der Menschen zwischen Breitscheider Weg und Krummenweger Straße, St.-Anna-Kirche und Bürgershof am Dickelsbach ab. Dieser liebevoll gestaltete Bildband lädt zum Neu- und Wiederentdecken des heutigen Ratinger Ortsteils ein.

Das Buch ist im Buchhandel und in der Buchhandlung Rose Schlüter, Speestraße 35, für 19,99 Euro seit vergangenem Samstag erhältlich.

Manfred Buer und Udo Haafke: Lintorf – Ein Streifzug in Bildern 1945-1990
128 Seiten, ca. 140 Abb., Format 17 x 24 cm, Hardcover; erschienen im Sutton Verlag, Erfurt; ISBN: 9783954009244

Werbung