BU: Stromversorgung für Markt erneuern

Werbung

Ratingen. Die Bürger-Union Ratingen (BU) will in der kommenden Sitzung des Bezirksausschusses Mitte über die Stromversorgung auf dem Marktplatz sprechen. Sie beantragt einen entsprechenden Tagesordnungspunkt für die Sitzung am 20. April.

In jüngster Zeit sei es zwischen Verwaltung und Marktstandbetreibern offenbar zu Auseinandersetzungen und Streitigkeiten wegen der Stromversorgung und den Abrechnungen gekommen, heißt es im Antrag der BU. Wegen der unzuverlässigen und technisch völlig veralteten Stromversorgung haben sich die Sprecher der Marktbeschicker an die Bürger-Union Ratingen gewandt. Seit sieben Jahren seich die Erneuerung geplant, aber es passiere nichts.

“Kurzfristige Lösungen, die dafür sorgen, dass zum einen eine reibungslose und verlässliche Stromversorgung und zum anderen eine korrekte Abrechnung gewährleistet wird, sind notwendig, um ein mögliches drohendes Abwandern von Marktbeschickern und damit die Schwächung eines ungemein wichtigen Innenstadtmagneten zu verhindern”, begründet Fraktionsvorsitzender Rainer Vogt den Antrag der BU.

Werbung