BU: “Ergebnis der Kommunalwahl enttäuschend”

Werbung

Ratingen. “Das Ergebnis der Kommunalwahl ist für die Bürger-Union Ratingen (BU) angesichts des Verlustes von 6,7 Prozentpunkten enttäuschend”, erklärt der Vorsitzende der Wählervereinigung, Robert Ellenbeck. Auf das Ergebnis bei der Bürgermeisterwahl ist die BU aber stolz. Bei der Stichwahl tritt ihr Bürgermeisterkandidat Rainer Vogt gegen den CDU-Kandidaten Klaus Pesch an.

Immerhin wird die Bürger-Union zwölf Ratsmitglieder stellen und damit drittstärkste Kraft. Bisher war die Wählervereinigung zweitstärkste Fraktion nach der CDU. Andererseits bleibt die BU weiterhin eine wichtige politische Kraft in Ratingen.

Bei der Bürgermeisterwahl hat es die Bürger-Union mit ihrem Kandidaten Rainer Vogt geschafft, den amtierenden Bürgermeister in die Stichwahl zu zwingen. Vogt konnte sich gegen die weiteren fünf Gegenkandidaten durchsetzen, zu denen auch die mit hohen Erwartungen angetretenen Kandidaten von SPD, FDP und Bündnis 90/ Grüne gehörten.

“Die Bürger-Union will bis zur Stichwahl am 27. September um jede Stimme kämpfen, um Amtsinhaber Klaus Pesch abzulösen.”

Robert Ellenbeck

Rainer Vogt (Foto: privat)

Werbung