Bruderschaft: Neue Satzung nun gültig

Werbung

Lintorf. Die neue Satzung der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Lintorf 1464 ist nun offiziell im Vereinsregister des Amtsgerichtes Düsseldorf eingetragen. Damit ist die Satzung gültig. Auch die auf der Mitgliederversammlung im Januar beschlossene Geschäftsordnung ist somit in Kraft getreten. Manfred Schultz teilte dies jetzt den Vorsitzenden der elf Formationen der Bruderschaft mit.

Zwei wichtige Änderungen gibt es in der neuen Satzung. Die Spitzenämter der Bruderschaft (Chef und Brudermeister) können nun von jedem Mitglied mit christlichem Bekenntnis besetzt werden. Bislang mussten Chef und Brudermeister katholisch sein. Außerdem ermöglicht die Satzung nun auch Mitglieder aufzunehmen, die keinem christlichen Bekenntnis angehören.

Schützenchef Andreas Preuß zur neuen Satzung: „Wir haben die Satzung nun der gelebten Wirklichkeit in der Burderschaft angepasst, ohne unsere Wurzeln im christlichen Glauben und in der katholischen Kirche zu kappen.“ Zahreiche Mitglieder der Bruderschaft sind längst aus der Kirche ausgetreten, hätten nach der alten Satzung aus der Bruderschaft ausgeschlossen werden müssen. Die neue Satzung ermöglicht darüber hinaus auch die Aufnahme von Mitgliedern eines anderen Glaubens als des Christentums.

Im Januar 2016 hatte die Bruderschaft beschlossen, die Satzung von 1996 zu überarbeiten. Manfred Schultz hatte die Leitung des Arbeitskreises Satzung übernommen. Schnell zeigte sich, dass eine einfache Überarbeitung nicht möglich wäre. So erarbeiteten die beteiligten Schützen eine völlig neue Satzung. Diese wurde der Mitgliederversammlung im Januar 2017 der Mitgliederversammlung zur Abstimmung vorgelegt. Die Mitglieder genehmigten die Satzung. Nach der Eintragung in das Vereinsregister ist die Satzung nun in Kraft getreten.

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.