Bruderschaft: Keine neuen Traditionsmajestäten

Werbung

Lintorf. An Fronleichnam lädt die St. Sebastianus Schützenbruderschaft Lintorf 1464 traditionell zum Traditionsmajestätenschießen auf den Schützenplatz. In diesem Jahr darf die Veranstaltung wegen der Corona-Epidemie leider nicht stattfinden. So bleiben Traditionskönig Achim Schultz (rechts) und Traditionskronprinz Uwe Adrian (links) ein zweites Jahr in Amt und Würden.

Bei der Ehrung der neuen Traditionsmajestäten an Fronleichnam 2019 scheinen Uwe Adrian vom Andreas-Hofer-Korps und Achim Schultz vom Reitercorps Lintorf jedensfalls ihren Spaß gehabt zu haben. Womöglich flüsterte Uwe Adrian gerade dem Traditionskönig zu: „Wenn die wüssten, dass wir auch im kommenden Jahr noch Traditionsmajestäten sein werden?“

Traditionskönige werden in der Bruderschaft seit 1970 ermittelt. Erster Traditionskönig der Bruderschaft war Heinz Fleermann. Die Traditionskronprinzen gibt es erst seit 2011, damals erfolgreicher Ex-Kronprinz war Uwe Adrian.

Es ist in der über 70-jährigen Nachkriegsgeschichte der Bruderschaft erstmals, dass Fronleichnam ausfällt. Die Bruderschaft beteiligt sich immer an der Fronleichnamsprozession der St. Anna-Gemeinde. Bis in die ersten Jahre dieses Jahrhunderts veranstaltete die Bruderschaft an Fronleichnam zudem eine Krimes auf dem Schützenplatz. Sie wurde mangels Besucher eingestellt.

Werbung