Bruderschaft: Holzketten für die Majestäten

Werbung

Lintorf. Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Ideen. Eigentlich haben die Bruderschaftsmajestäten keine persönlichen Ketten. Doch in Coronazeiten hat sich die St. Sebastianus Schützenbruderschaft etwas besonderes einfallen lassen. König und Kronprinz erhalten eine eigene Kette mit Namen – aus Holz. Ausgestellt sind die Ketten jetzt bei Juwelier Steingen auf der Speestraße.

Schützenchef Andreas Preuß erklärt: “Wir wollten für König und Kronprinz eine kleine Erinnerung an ihr ungewöhnliches Regentenjahr haben.” Die Holzkette sei nicht für die Ewigkeit gedacht, werde aber hoffentlich dazu beitragen, die Stimmung in der Coronazeit ein wenig anzuheben.

Die beiden Ketten will der Schützenchef gemeinsam mit seinem Stellvertreter Andreas Nieß den Majestäten an Schützenfestsonntag überreichen. “Ort und Zeit müssen wir mit den beiden noch abstimmen”, so Preuß.

Wie in der Vergangenheit hat die Bruderschaft das Schützensilber auch im Coronajahr bei Juwelier Steingen auf der Speestraße ausgestellt. Darunter selbstverständlich die beiden Coronasonderketten. Die Ketten wurden übrigens von einem Mitglied der Bruderschaft in Heimarbeit hergestellt.

Werbung