Bruderschaft hilft Zirkus Altano

Werbung

Lintorf. Ende Oktober war Zirkusdirektor Karl Neigert mit seinem Familienzirkus Altano nach Lintorf auf den Schützenplatz der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Lintorf 1464 gekommen. Der Zirkus wollte in Lintorf einige Vorstellungen geben. Dann kam die neue Corona-Schutzverordnung. Vorstellungen sind derzeit nicht möglich. Da der Zirkus noch nicht sein Winterquartier beziehen kann, hat die Bruderschaft entschieden, dass die Zirkusleute vorerst auf dem Schützenplatz bleiben können.

“Wir hatten mit dem Zirkus vereinbart, für die zwei Wochen des ursprünglich geplanten Aufenthalts in diesem schwierigen Jahr keine Pacht zu nehmen. Das gilt jetzt natürlich auch für die etwas längere Zeit”, so Schützenchef Andreas Preuß. Schließlich hat der Zirkus in diesem Jahr wegen Corona so gut wie keine Einnahmen. Die Kosten aber laufen weiter.

Foto: privat

Werbung