Briefwahl: Dienstag öffnen acht Annahmestellen

Werbung

Ratingen. Mit einem besonderen Service erleichtert die Stadtverwaltung den Ratingern die Briefwahl. Von Dienstag, 22. September, bis Freitag, 25. September, sind in allen Stadtteilen Annahmestellen für Wahlscheine und Stimmzettel eingerichtet. Diese dezentralen Annahmestellen sind die bequemste Alternative zum Postweg. Wer angesichts möglicher Poststreiks also auf Nummer sicher gehen will, dass seine Stimme für die Bürgermeister-Stichwahl zwischen Klaus Pesch und Rainer Vogt sicher rechtzeitig ankommt, sollte den Umschlag mit den Briefwahlunterlagen – statt ihn in einen gelben Briefkasten zu werfen – an der Annahmestelle in seinem Stadtteil abgeben

Wie der Name schon sagt, werden an der Stadtteil-Annahmestelle nur fertige Umschläge angenommen. Man kann nicht wählen, wenn man noch keine Briefwahl beantragt hat. Dies geht nur im Briefwahlbüro im Rathaus.

Die Stadtteil-Annahmestellen sind von Dienstag bis Freitag jeweils von 15 bis 19 Uhr geöffnet und befinden sich an folgenden Stellen: Ratingen-West: Seniorentreff an der Erfurter Straße 33; Tiefenbroich: Mehrgenerationentreff, Sohlstättenstraße 33c; Lintorf: altes Rathaus, Speestraße 2; Breitscheid: Matthias-Claudius-Schule, Mintarder Weg 98; Eggerscheidt: Seniorentreff am Hölenderweg 51; Hösel: Ev. Gemeindehaus, Bahnhofstraße 175; Homberg: Homberger Treff, Herrnhuter Straße 4; Ratingen-Ost: Seniorentreff an der Carl-Zöllig-Straße 55.

An keine Öffnungszeit gebunden ist der Hausbriefkasten des Rathauses vor dem Gebäude Minoritenstraße 3 (gegenüber vom neuen Rathausgebäude auf der anderen Straßenseite). Dort können Briefwahlumschläge rund um die Uhr, und zwar bis Sonntag, 27. September, 16 Uhr eingeworfen werden.

Wer bisher noch gar keine Briefwahl beantragt hat, kann dies noch bis Freitag tun. Wegen der Postlaufzeiten empfiehlt es sich dann aber, persönlich ins Briefwahlbüro zu kommen, um die Unterlagen entweder gleich mitzunehmen oder um gleich sein Kreuz auf dem Stimmzettel zu machen. Das Briefwahlbüro befindet sich im ersten Obergeschoss im Westflügel des Rathauses (Eingang Ratssaal), Minoritenstraße 2-6.

Mobilitätseingeschränkte Personen können den kleinen Seiteneingang daneben nutzen; dort befindet sich ein Aufzug. Die Öffnungszeiten: Dienstag 8 bis 16 Uhr, Mittwoch 8 bis 12 Uhr, Donnerstag und Freitag, 25. September, 8 bis 18 Uhr.

Werbung