Brennende Autos an Tankstelle: Brandstiftung?

Werbung

Tiefenbroich. An Heiligabend brannten vier Autos an einer Tankstelle (der Lintorfer berichtete). Die Polizei geht inzwischen von Brandstiftung aus und hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Nach dem Ende der Löscharbeiten übernahm die Ratinger Polizei die Ermittlungen zur Brandursache und Schadenshöhe. Der geschätzte Gesamtschaden beträgt mindestens 15.000 Euro. Die weiteren polizeilichen Untersuchungen am Brandort lassen keinen Zweifel daran, dass die Feuer an den verschiedenen, teils mehrere Meter auseinander liegenden Brandorten vorsätzlich gelegt wurden.

Bisher liegen der Ratinger Polizei noch keine konkreten Hinweise zu Identität, Herkunft, Motivation und Verbleib des oder der Täter vor. Es liegen der Polizei auch bereits erste Zeugenaussagen zu verdächtig erscheinenden Beobachtungen und Personen vor. Weitere sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Ratingen, Telefon 02102/9981-6210, aber dennoch weiterhin jederzeit entgegen.

Foto: Feuerwehr

Werbung