Breitscheider Nacht: neues Team, neuer Termin

Werbung

rptoz

Breitscheid. Die erste Breitscheider Nacht fand 1992 statt. Mit der Breitscheider Nacht kamen auch die zahlreichen ehrenamtlichen Helfer des TuS Breitscheid in die Jahre. Daher galt es nun, für die umfangreichen Planungen und auch für die Durchführung jüngere ehrenamtliche Organisatoren und Helfer zu gewinnen. So fand sich vor einigen Wochen ein neues Kernteam um Chantal und Cedric Gobrecht, welches die Vorbereitung der 27. Austragung der „BN“ 2019 in die Hand nahm. Unterstützt werden beide von vielen weiteren Freiwilligen ebenso wie von den „alten Hasen“, die gerne ihre Erfahrungen aus den zahlreichen Austragungen weitergeben.

Gleich zu Anfang galt es, eine schwierige Entscheidung zu treffen: Die Breitscheider Nacht wurde von ihrem angestammten Termin, dem 30. April, auf Samstag, 4. Mai, verlegt.

Chantal Gobrecht erläutert die Gründe: “Viele Teilnehmer schafften es kaum, am Ende eines Arbeitstages stressfrei und rechtzeitig zum Start zu gelangen.“

Auch für die vielen Helfer ist es problematisch, den schon am Vortag beginnenden Aufbau inmitten einer Arbeitswoche rechtzeitig abzuschließen. Durch die Verlegung auf ein Wochenende möchte der TuS dies vermeiden

„Außerdem können so die Läufer einmal ohne Muskelkater in den Mai tanzen“, sagt Cedric Gobrecht augenzwinkernd.

Natürlich ist dem Organisationsteam bewusst, dass diese Terminverschiebung nach 27 Jahren auch ein Wagnis ist. „Wir hoffen doch sehr, dass die Läuferinnen und Läufer unsere Beweggründe nachvollziehen können und uns die Treue halten. Was bleibt ist natürlich die tolle Laufstrecke über die blühenden Felder und das umfangreiche von den Vereinsmitgliedern angebotene Büffet und Rahmenprogramm“, verspricht Chantal Gobrecht.

Foto: privat

Werbung