Bov Bjergs „Auerhaus“ im Central

Werbung

Düsseldorf. Am Samstag, 7. Januar, 20 Uhr präsentiert das Düsseldorfer Schauspielhaus im Central auf der Kleinen Bühne, Worringer Straße 14, die Uraufführung von Bov Bjergs „Auerhaus“, das zu den literarischen Sensationen des vergangenen Jahres zählt. Sechs Freunde geben sich ein Versprechen: Ihr Leben soll nicht in Ordnern mit der Aufschrift »Birth – School – Work – Death« abgeheftet werden. Deshalb ziehen sie gemeinsam ins Auerhaus. Aber sie wollen nicht nur ihr eigenes Leben retten, sondern vor allem das ihres besten Freundes Frieder. Denn der ist sich nicht so sicher, warum er überhaupt leben soll. Ein Coming-of-Age-Stoff, der in die westdeutsche Provinz der späten 80er-Jahre entführt.

Regisseur Robert Gerloff studierte Theaterwissenschaften in Bochum und assistierte in Düsseldorf, der Schweiz und München. Seit einigen Jahren ist er nun als Regisseur tätig und arbeitete zuletzt regelmäßig am Münchner Residenztheater.

Foto: Thomas Rabsch

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.