Bomben aus Zweitem Weltkrieg entschärft

Werbung

Lohausen. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung Düsseldorf entschärfte am Montagnachmittag am Flughafen eine Fünf- und eine Zehn-Zentner-Bombe mit konventionellem Aufschlagzünder aus dem Zweiten Weltkrieg. Zuvor waren die Blindgänger bis zum Vormittag freigelegt worden.

Für die Entschärfung wurde eine verkehrsarme Zeit am Nachmittag genutzt. Es gab keine nennenswerten Auswirkungen auf den Flugbetrieb. Die Nachbarschaft des Flughafen wurde bereits vorab von der Stadt Düsseldorf umfassend über die Auswirkungen der Entschärfungsmaßnahmen informiert. Für die Entschärfung wurde die A44 zwischen den Anschlussstellen Kreuz Meerbusch und Ratingen ab 14 Uhr gesperrt.

Unmittelbar nach der kontrollierten Entschärfung wurden die Sicherheitsmaßnahmen wieder aufgehoben.