BOJE-Projekt auch im kommenden Schuljahr

Werbung

Ratingen. Die Stadt Ratingen stellt die Fortführung des Projekts „Berufsorientierung junger Erwachsener“ (BOJE) für ein weiteres Schuljahr sicher. Das von der Volkshochschule gemeinsam mit dem Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) getragene Projekt ist die einzige Möglichkeit in Ratingen, den Hauptschulabschluss auf dem zweiten Bildungsweg zu erwerben. Der Bedarf ist nach wie vor da und der Erfolg nachweisbar. Ein nachgeholter Schulabschluss in der BOJE verschafft Menschen, die aufgrund vielfacher sozialer Nachteile den ersten Bildungsweg nicht zu Ende gehen konnten, einen Zugang zum Ausbildungs- und Arbeitsmarkt. Daher beschloss der Rat in seiner Sitzung im Dezember, das erforderliche Geld erneut zur Verfügung zu stellen. Die Stadt muss voraussichtlich 281.000 Euro von insgesamt 315.000 Euro selbst tragen.

Werbung