Bodenschwellen bremsen Radfahrer

Werbung

Lintorf. Vier rote flache Bodenschwellen auf dem Rad- und Fußweg an der Krummenweger Straße vor der Einmündung der Rehhecke sollen dafür sorgen, dass Radfahrer langsam in die Straße hineinfahren. An der Kreuzung kommt es immer wieder zu Unfällen, auch mit Radfahrern.

Die Verkehrswende scheint in Ratingen noch nicht gänzlich angekommen zu sein. Immer noch werden Autofahrer bevorzugt. Denn gleichgültig ob die Radfahrer aus dem Dorf kommen oder Richtung Dorf unterwegs sind, sie haben hier immer Vorfahrt. Die Autofahrer müssen entsprechend vorsichtig in die Kreuzung hineinfahren und vorher – eigentlich – an den Stopplinien auf der Rehhecke halten.

Da viele Autofahrer das nicht machen und einfach soweit vorfahren, bis sie die Straße überblicken können und dabei den Radweg überqueren, müssen in der fahrradfreundlichen Stadt Ratingen eben die Radfahrer diszipliniert werden. So einfach ist.

Werbung