Blut spenden im Kreis Mettmann

Werbung

Langenfeld/ Heiligenhaus/ Ratingen. Wenn Blut der Blutgruppen A, B, AB und 0 nicht zur Verfügung steht, können Patienten nicht mehr mit Blutkonserven versorgt werden. Eine Blutspende beim Roten Kreuz rettet aber Leben und schenkt vielen Patienten und deren Angehörigen Hoffnung in schwierigen Zeiten. Deshalb ist es so wichtig, dass über alle ABO-Blutgruppen immer genügend Blutkonserven zur Verfügung stehen. Eine sichere Versorgung mit Blutpräparaten gehört zu den grundlegenden medizinischen Vorsorgemaßnahmen im Gesundheitswesen. Die nächsten Blutspendetermine in Langenfeld, Heiligenhaus und Ratingen sind vom 24. bis 26. Juli.

Als Dankeschön für eine Blutspende verschenkt das Rote Kreuz im dritten Quartal einen Multifunktionsstift. Der „Rollerball“ ist mit LED-Licht, Touchpen und auswechselbarer Tintenpatrone ausgestattet und erweist sich sowohl im Büro wie auch in der Freizeit als praktischer Helfer.

Blut spenden kann jeder im Alter von 18 bis 76 Jahren, Neuspender bis zum 68. Geburtstag. Zur Blutspende muss immer ein amtlicher Lichtbildausweis mitgebracht werden. Zwischen zwei Blutspenden müssen 56 Tage liegen. 

Termine:
Langenfeld, Dienstag, 24. Juli, 9 bis 13 Uhr
Fußgängerzone am Marktkarree vor Cafe Mahlwerk, Solinger Straße 20 im Blutspendemobil

Heiligenhaus, Mittwoch, 25. Juli, 15 bis 19:30 Uhr
Immanuel-Kant-Gymnasium (Aula), Herzogstraße 75

Ratingen-Mitte, Donnerstag, 26. Juli, 15 bis 19:30 Uhr
Gemeindesaal Haus am Turm, Angerstraße 11

Werbung