Blumberg Stiftung spendet für Bolzplatz in Kenia

Werbung

Lintorf. Die Lintorfer Blumberg Stiftung unterstützt den Bau eines Bolzplatzes für die Ratinga Schule in Kenia mit 6000 Euro. „Das ist genau der Betrag, den wir für den Bau des Bolzplatzes brauchen“, freuen sich Irmel Hinssen und Doris Jacobs, die Initiatorinnen des gesamten Hilfsprojektes in dem ostafrikanischen Land.

Gerade erst hatte die Ratinga Schule eine Spende von Rot-Weiß Lintorf erhalten. Die Jugendabteilung spendete 35 komplette Trikotsätze und einen Fußball für den Sportunterricht der Schule. Spontan entschlossen sich danach die Eltern der D-Jugendspieler, den Schülern Fußballschuhe nach Kenia zu schicken. Die Schuhe wurden von den Kindern begeistert angenommen.

Ian Mentzen, Spieler der D-Jugend von Rot-Weiß Lintorf, der den afrikanischen Kindern in ihrer Schule die Trikots persönlich überreicht hat, bittet jetzt um weitere Schuhspenden seiner Mannschaftskameraden. „Mit den Schuhen tun wir wirklich Gutes für die Kinder“, sagt er.

Nun sollte noch direkt neben der Schule, wo sich ein völlig verwildertes Gelände befindet (Foto), ein Bolzplatz für den Sportunterricht angelegt werden. Auch hier ließ ein großzügiger Spender nicht lange auf sich warten. Die Blumberg Stiftung, die schon den Bau der Ratinga Schule kräftig unterstützt hatte, ein Teil des Schulgebäudes heißt „Blumberg Wing“, spendete das notwendige Geld.

Irmel Hinssen und Doris Jacobs fliegen Ende des Monats mit ihren Männern auf eigene Kosten nach Kenia, um die gespendeten Schuhe den Kindern zu überreichen und den Bau des Bolzplatzes zu verfolgen.

Foto: privat

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.