Bluesnacht in der Manege

Werbung

Lintorf. Es hat mittlerweile Tradition, dass die „Manege“ am dritten Oktobersamstag zur Bluesnacht einlädt. So ist es auch in diesem Jahr: Am Samstag, 21. Oktober, 19 Uhr wird in der Einrichtung an der Jahnstraße 28 wieder ein eindrucksvolles und absolut abwechslungsreiches Bluesprogramm präsentiert. Karten für die Bluesnacht sind im Vorverkauf für 17 Euro und an der Abendkasse für 20 Euro erhältlich (ermäßigt: zehn Euro). Kartenreservierung unter www.jugendzentrum-manege.de.

Eröffnet wird das Festival von „Andi`s Bluesorchester“ aus Preißenberg. In Duo-Besetzung werden sie für die richtige Stimmung sorgen. Welchen Begleitmusiker der Kopf des Orchesters Andreas Unter mitbringen wird, steht allerdings noch nicht fest.

Mit „Kozmic Blue“ wird eine Band auf der Bühne stehen, die in der Tradition von Janis Joplin „ihren“ Blues interpretiert. Die Stimme der Frontsängerin Maggie Mackenthun gibt den Zuschauern auch direkt das Gefühl, man befinde sich Im Jahr 1969! Mit auf der Bühne sind Gerhard und Justus Sagemüller. Bei ihrem ersten Auftritt in der Manege vor einigen Jahren begeisterten sie alle Gäste!

Mit „Ron Spielman in Bad Company“ gastiert eine Band zum ersten Mal in der Manege, die mit dem Kopf des Deutsch-Amerikaners Spielman zur Zeit in Europa für Furore sorgt! Kaum ein Musiker, der jemals auf der Bühne in Lintorf stand, kann solch eine Vita vorzeigen! Er arbeitete mit Bob Geldorf, der Little River Band, Steve Marriott, Johnny Guitar Watson und der Chick Corea Electric Band.

Mit „Mitch Kasmar & The Blues & Boogie Kings“ wird ein „alter“ Bekannter das Festival beenden. Kashmar gehört zu den Top Ten der weltweit besten Blues-Harmonica-Künstlern und war schon mehrmals in der Manege zu Gast. Hier steht der klassische Blues im Vordergrund und die „Blues & Boogie Kings“ mit Andreas Bock, Jan Hirte und Niels von der Leyen sind die perfekte und exzellente Ergänzung für Mitch Kashmar.

Archivfoto

 

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.