Blues-Gitarrist Tim Lothar im Tragödchen

Werbung

Ratingen. Am Donnerstag, 19. Mai, 20 Uhr gastiert im Ratinger Tragödchen im Buchcafé Peter und Paula, Grütstraße 3-7, der dänische Blues-Gitarrist und Sänger Tim Lothar. Eine Gitarre, eine außerordentliche, starke Stimme und sehr persönliche Lieder in einer Intensität, die atemlos macht – damit packt der Däne sein Publikum.

Tim Lothar begann seine musikalische Karriere als Schlagzeuger in einer Bluesband. Nach 25 Jahren hinter dem Schlagzeug entschloss er sich, Gitarre zu spielen und zu singen. Mit großem musikalischem Gespür begann er eine Karriere als Solokünstler und verschrieb sich ganz dem klassischen amerikanischen Deltablues.

2006 brachte er seine Debüt-CD „Cut To The Bone“ heraus, die mit begeisterten Kritiken aufgenommen wurde. Die nächste Veröffentlichung, „In It For The Ride“ (2008), wurde „Bestes Dänisches Blues Album“ beim Danish Music Awards (dem dänischen Grammy). Im gleichen Jahr wählte man Tim Lothar in Dänemark zum „Blues Artist of the Year.“ Januar 2014 erreichte er mit eigenen Stücken das Semifinale der IBC (International Blues Challenge) in Memphis/Tennessee.

Im literarischen Teil bringt Tragödchen-Direktor tragisch-komische Gedichte von Heinz Erhardt, Robert Gernhardt und Sigi Domke (Co-Autor von Herbert Knebel alias Uwe Lückow).

Weitere Information unter Telefon 02102/26095 oder www.buch-cafe.com.

Foto: privat