Blühende Vorgärten vor der kleinsten Hütte

Werbung

Ratingen. Die Stadtverwaltung setzt sich mit einem neuen Faltblatt gegen die Versiegelung von Vorgärten ein. Unter dem Titel „Blühende Vorgärten – Tipps für kleine Flächen mit großer Wirkung“ sollen alle Ratinger angeregt werden, ihre Vorgärten zu begrünen statt sie zu betonieren oder mit Schotter zu bedecken.

Das Faltblatt informiert über die positiven Eigenschaften eines grünen, mit vielen Pflanzen gestalteten Vorgartens und gibt Tipps, wie eine solche Oase in der Stadt angelegt werden kann. Die Vorteile sind vielfältig: Durch Versickerung und Verdunstung von Regenwasser haben Vorgärten im Sommer eine kühlende Wirkung. Dadurch verringern sie auch die Gefahr von Überflutungen nach heftigem Regen. Außerdem tragen sie zur Artenvielfalt bei und wirken dem Insektensterben entgegen.

„Mit diesem Faltblatt möchte die Stadt Ratingen für ein lebendiges, blühendes und grünes Stadtbild werben“, sagt Umweltdezernent Martin Gentzsch. „Mit den Ideen zum Nachmachen zeigen wir, wie auch Bürger ohne grünen Daumen erfolgreich und ohne großen Aufwand eine grüne Oase anlegen können.“

Das Informationsheftchen steht auf der Internetseite der Stadt Ratingen unter www.stadt-ratingen.de/stadtgruen.php zur Verfügung. In gedruckter Form wird er in Kürze allen Ratinger Hauseigentümern zugesandt.

Foto: Michael Baaske

Werbung