Blockbuster und historische Flughafenfilme

Werbung

Düsseldorf. Sommer, Sonne, Kino. Und das unter freiem Himmel. Dieses „Exklusiv Airlebnis“ hat sich in den vergangenen Jahren zum Besuchermagneten am Düsseldorfer Flughafen entwickelt. Im Juli heißt es nun bereits zum vierten Mal: Film ab beim „OpenAirport Kino“ auf der Flughafenterrasse. Während der Betrieb auf dem Vorfeld ungestört weiterläuft, erleben die Besucher in außergewöhnlicher Atmosphäre Kinovergnügen auf der zwölf mal sechs Meter großen Leinwand, hinter der die Flugzeuge beim Starten und Landen zu sehen sind. An fünf Wochenenden werden aktuelle Blockbuster gezeigt, passend zum 90. Geburtstag des Flughafens in diesem Jahr gibt es aber auch eine Sondervorstellung mit historischen Dokumentationen über den Düsseldorfer Flughafen und den Flughafenbetrieb aus verschiedenen Jahrzehnten. Ein echter Augenschmaus für alle Flughafenfans. 

Einlass ist jeweils ab 19:45 Uhr. Die Filme fangen nach Sonnenuntergang gegen 21:45 Uhr an. Für den perfekten Kinoklang wird der Filmton auf Funk-Kopfhörern übertragen. Eine Neuheit in diesem Jahr und für ein Freilicht-Kino ungewöhnlich: Die Besucher können während des Films nach Belieben zwischen dem deutschen und dem Originalton wechseln. Zudem werden sogar zwei Filme in 3D gezeigt. Damit das Kinovergnügen perfekt wird, sind Snacks und Getränke vor Ort erwerblich. Wie auch bei normalen Besuchen auf der Flughafenterrasse müssen die Kinobesucher eine Sicherheitskontrolle passieren.      

Die Karten für das „OpenAirport Kino“ gibt es ab sofort direkt an der Flughafenterrasse, im UFA-Palast Düsseldorf und über CTS Eventim. Die Tageskarte in der „Economy Class“ kostet 7,50 Euro oder 14 Euro für die Sessel in der „Business Class“ (inklusive Freigetränk und Decke). Filme in 3D kosten jeweils einen Euro Aufschlag. Bei Kauf über Eventim fallen zusätzlich die bekannten Gebühren sowie der Versand an. Um das Kino quasi zum Nulltarif genießen zu können, muss an dem entsprechenden Tag in einem der zahlreichen Shops, Restaurants oder im Reisemarkt des Flughafens für mindestens 12,50 Euro (Economy Class) oder 19 Euro (Business Class) eingekauft werden. Wer einen einzelnen Kassenbon pro Person über diesen Betrag an der Kinokasse präsentieren kann, erhält den Kartenpreis (exklusive Gebühren und Versand) zurückerstattet.

Kinobesucher profitieren am Veranstaltungstag zudem von einer Parkpauschale von nur drei Euro. Dafür müssen sie einfach das Parkticket vor Filmbeginn am Parkspecial-Counter umtauschen. Ausgenommen von diesem Angebot sind die Kurzzeit-Parkplätze P11 und P12 sowie das Maritim-Parkhaus und der Q-Park am Fernbahnhof. Nicht einlösbar ist dieses Angebot bei Einfahrt mit EC-, Kredit- oder Parkkarten.

Weitere Information zum „OpenAirport Kino“

Foto: Flughafen

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.