Bille Haag liest aus ihrem Roman “Königin der Nacht”

Werbung

Düsseldorf. Bille Haag stellt am Dienstag, 21. März, 18 Uhr ihren Roman “Königin der Nacht” in einer moderierten Lesung in der Zentralbibliothek, Bertha-von-Suttner-Platz 1, vor. Die Lesung findet in der Reihe “Frisch gepresst. Neue Bücher von Rhein und Ruhr” statt und wird von Michael Serrer, Literaturbüro NRW, moderiert. Der Eintritt ist frei und eine Anmeldung nicht erforderlich.

Die Heldin des Romans, Lili Kordewan, fühlt, spielt und inszeniert sich zeitlebens gern als die Pamina aus Mozarts Oper “Die Zauberflöte”, die die Tonspur ihres Lebens bildet. Aber jenseits dieser Fantasien ist Lili Kordewan das ungewollte Kind zerstrittener Eltern in Düsseldorf kurz vor dem Ersten Weltkrieg. “Königin der Nacht” ist ein großer, glänzend recherchierter Frauen- und Stadtroman voller Zeit und Lokalkolorit über Glücksansprüche und Heilsversprechen.

Bille Haag wurde in Düsseldorf geboren und wuchs im Ruhrgebiet auf. Sie studierte Germanistik, Romanistik und Philosophie in Heidelberg, Berlin und Frankfurt. Sie arbeitete als Lehrerin und Buchhändlerin. Heute lebt sie in Freiburg im Breisgau. Für die Arbeit an ihrem zweiten Roman, “Königin der Nacht”, erhielt Bille Haag das große Jahresstipendium des Förderkreises Deutscher Schriftsteller in Baden-Württemberg.

 

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.