Bibliothekarsroman in der Zentralbibiliothek

Werbung

Düsseldorf. Autorin Marjana Gaponenko ist am Dienstag, 6. August, 20 Uhr zu Gast in der Zentralbibliothek, Bertha-von-Suttner-Platz 1. Sie stellt ihr Buch „Der Dorfgescheite. Ein Bibliothekarsroman“ vor. Maren Jungclaus, vom Literaturbüro NRW moderiert das Gespräch mit der Autorin. Der Eintritt ist frei und eine Anmeldung nicht erforderlich.

Darin nimmt der einäugige Ernest Herz, erschöpft von seinem exzessiven Liebesleben, den Posten des Bibliotheksleiters im Stift W. an. Eines Tages findet der Bibliothekar in seiner Klosterwohnung versteckt ein Exemplar eines mittelalterlichen Beststellers. Das muss sein Vorgänger, Pater Mrozek, der auf eine kuriose Art Selbstmord begangen hat, dort hinterlassen haben. Herz versucht herauszufinden, was den Pater dazu getrieben haben könnte, sich umzubringen.

Skurril, komisch und liebevoll, mit unnachahmlichem Blick für das schräge Detail, macht Marjana Gaponenko die Welt der Bibliothek zum spannend-abgründigen Schauplatz. Sie wurde 1981 in Odessa geboren, lebt heute in Mainz und Wien und wurde für ihre Romane mit dem Adelbert-von-Chamisso-Preis, dem österreichischen Literaturpreis Alpha und dem Martha-Saalfeld-Förderpreis ausgezeichnet.

Werbung