Betrunkener Autofahrer missachtet Stoppschild

Werbung

Lintorf. Im Zuge gezielter polizeilicher Verkehrsüberwachung  am Donnerstagmorgen, 28. April, gegen 9.30 Uhr beobachteten Ratinger Polizisten den Fahrer eines schwarzen Peugeot, der das Stoppschild an der Einmündung der Rehhecke in die Krummenweger Straße missachtete. Als der Fahrer deshalb auf der Krummenweger Straße gestoppt werden sollten, missachtete der 39-Jährige auch die deutlichen gegebenen Anhaltezeichen eines uniformierten Polizisten, der dazu auf die Fahrbahn getreten war. Der Fahrer steuerte seinen Wagen aber in einem Schlenker um den Beamten herum und setzte seine Fahrt in Richtung Dorf fort. Schließlich wurde der Wagen an der Kreuzung mit der Speestraße angehalten.

Bei der Kontrolle des 39-jährigen Wuppertalers stellte sich sehr schnell heraus, dass dieser deutlich alkoholisiert war. Ein sofortiger Alkoholvortest ergab einen Wert von rund 1,4 Promille (0,7 mg/l). Die Polizei leitete deshalb ein Strafverfahren ein. Den Führerschein stellten die Beamten sicher. Gleichzeitig wurde dem 39-Jährigen bis auf weiteres jedes weitere Führen führerscheinpflichtiger Kraftfahrzeuge ausdrücklich untersagt.

Symbolbild: Polizei

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.