Betrugsversuch rechtzeitig erkannt

Werbung

Tiefenbroich. Eine 88-jährige Tiefenbroicherin erkannte gerade noch rechtzeitig, dass sich Betrüger am Mittwoch, 2. Februar, Zugang zu ihrer Wohnung verschafft hatten. Die beiden Männer, die sich als Mitarbeiter eines Telekommunikationsunternehmens ausgaben, verließen schließlich die Wohnung, ohne dass es zu einem Schaden kam.

Gegen 11.30 Uhr wurde die Frau vor ihrem Wohnhaus am Bertramsweg von einem bislang unbekannten Tatverdächtigen angesprochen. Er gab vor, Mitarbeiter eines Telekommunikationsunternehmens zu sein und im Haus Messungen vornehmen zu müssen. Zunächst ging der Mann nach Angaben der Zeugin in den Keller und begab sich dann in die Wohnung der 88-Jährigen. Zu dem Zeitpunkt kam ein zweiter Mann dazu. Die beiden Männer öffneten im Schlafzimmer alle Schränke und forderten die Frau anschließend im Wohnzimmer auf, den Fernseher einzuschalten. Die Frau wurde misstrauisch und äußerte ihre Zweifel, woraufhin die beiden Männer die Wohnung verließen. Gestohlen wurde ersten Erkenntnissen zufolge nichts.

Der eine Mann war 30 bis 35 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, von normaler Statur und südländischem Erscheinungsbild. Er sprach Hochdeutsch, hatte dunkle, kurze Haare und trug einen Anzug und einen grauen Mantel.

Der zweite Mann war auch 30 bis 35 Jahre alt, etwa 1,85 Meter groß, von normaler Statur und südländischem Erscheinungsbild. Er sprach Hochdeutsch mit Akzent, hatte dunkle, kurze Haare und einen Oberlippenbart.

Die Polizei bittet dringend um Hinweise und fragt: Wer hat die beiden Männer ebenfalls beobachtet und kann Angaben zu ihrer Identität machen? Die Polizei in Ratingen ist jederzeit unter der Nummer 02102 9981-6210 erreichbar.

Foto: Polizei