Betrüger unterwegs in Ratingen?

Werbung

Ratingen. Am Montag, 22. Juni, waren drei scheinbar irische Männer in Ratingen-Ost unterwegs und haben Reinigungs- und Imprägnierarbeiten angeboten. Ein Leser unserer Zeitung berichtete der Redaktion jetzt von einem entsprechenden Vorfall.

„Als ich nicht sofort ja gesagt habe, wurden umgehend 50 Prozent Rabatt angeboten“, erzählte der Ratinger. Da er von dieser Masche schon gehört hatte, habe er sie abblitzen lassen.

Aber einige Häuser weiter wurden sie beauftragt, den Steinvorgarten zu reinigen. „Als ich meine Nachbarn warnen wollte, waren die Männer scheinbar nicht glücklich über meine Einmischung und haben mich verbal angemacht“, berichtete unser Leser.

Ob sie Betrüger waren, wisse er nicht. 350 Euro für eine Hochdruckreinigung von einigen Quadratmetern Steinen, sei aber schon sehr viel. Zumal Wasser und Strom vom Auftraggeber bereitgestellt werden musste und rund um die gereinigte Fläche viel Dreck gemacht wurde.

Man solle einfach vorsichtig sein, empfiehlt er, wenn Handwerker unaufgefordert an der Haustür Dienstleistungen anböten. Und man sollte doppelt aufpassen, wenn Rabatte angeboten und Barzahlung verlangt würden. „Und zur Verwirrung der meist älteren ‚Kunden‘ wird meist auch nicht deutsch gesprochen“, bemerkt der Ratinger.

Archivfoto

Werbung