Betriebsstörung am Flughafen

Werbung

Düsseldorf. Aufgrund einer Vermischung von sicherheitskontrollierten und nicht kontrollierten Passagieren kam es Mittwochnachmittag am Flughafen Düsseldorf zu Beeinträchtigungen in der Abfertigung. Nach ersten Erkenntnissen hat eine Gruppe Reisender eine alarmgesicherte Türe im Sicherheitsbereich per Nottaster geöffnet. Auf Veranlassung der Bundespolizei wurde daraufhin der Flugsteig B um 15:30 Uhr geräumt, durchsucht und um 16:15 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben. Auch Passagiere, deren Boarding noch nicht beendet war, mussten die Flugzeuge wieder verlassen, um sich einer erneuten Sicherheitskontrolle zu unterziehen.

Insgesamt verfügt der Düsseldorfer Flughafen über die drei Flugsteige A, B und C. Von der Maßnahme betroffen waren im Flugsteig B rund 1000 abfliegende Passagiere. Der Flughafen informierte während der Räumung über sein Servicepersonal und Terminaldurchsagen. Passagierlenker sind im Einsatz, um die Reisenden schnellstmöglich zu ihren Flügen zu leiten.

Archivfoto

Werbung