Beratungsstelle für Menschen mit Behinderungen zieht um

Werbung

Ratingen. Am Freitag, 11. Juni, zieht die Beratungsstelle für Menschen mit Behinderungen „Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung für den Kreis Mettmann“ (EUTB) in Trägerschaft des Vereins VIBRA innerhalb Ratingens um. Ab Montag, 14. Juni, ist sie dann in den neuen barrierefreien Räumen im ersten Stock des Ärztehauses Ratingen-West,
Am Sandbach 32.

„Der Umzug ist erforderlich, weil unser barrierefreier Zugang in der alten Beratungsstelle über das Nachbargrundstück führt“, so Karin Keune, Vorsitzende von VIBRA. Der neue Besitzer will den Zugang schließen, so dass ein Umzug nötig wurde.

Wie bisher sind die Beraterinnen von montags bis donnerstags von 9 bis 14 Uhr unter der bekannten Telefonnummer 02102/7068540 oder unte4r beratung@vibra-ev.de erreichbar.

Das EUTB-Team bietet auch in den neuen Räumen persönliche, digitale und telefonische Beratungstermine an, um Teilhabe und eine selbstbestimmte Lebensführung zu ermöglichen. Ratsuchende  werden bei Antragstellungen und Inanspruchnahme von Leistungen im Alltag unterstützt. Die Beraterinnen sind selbst von Behinderung betroffen und können sich dadurch gut in die Lebenssituation der Anfragenden einfühlen. Eine Terminvereinbarung ist aufgrund der Corona-Situation erforderlich.

Die Beratung ist kostenlos. Das Beratungsangebot wird finanziert durch die Förderung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales.

Weitere Infos unter www.vibra-ev.de und www.teilhabeberatung.de

Werbung