Benefizturnier mit Borussia, MSV und RWE

Werbung

Essen. Rund 10.000 Patienten in Deutschland warten auf Spenderorgane. Mit dem Ziel, für die Organspende zu sensibilisieren, findet am 28. und 29. Juli das Fußballturnier „Kick fürs Leben“ statt. Die U19-Mannschaften von Rot-Weiss Essen, MSV Duisburg, Borussia Mönchengladbach, FC St. Pauli und weiteren Vereinen spielen unter der Schirmherrschaft der ehemaligen Nationalspieler Horst Hrubesch und Bernard Dietz. Das Benefizturnier findet auf der Sportanlange „Am Hallo“, Ernestinenstraße 57, statt.

Parallel zum Fußballturnier wird ein buntes Programm angeboten. Unter anderem werden das Netzwerk Organspende NRW und seine Mitgliedsorganisationen über Organspende informieren. Besucher können mit Menschen ins Gespräch kommen, die eine Transplantation hinter sich haben.

Das Benefiz-Fußballturnier fand 2017 zum ersten Mal statt. Initiator ist Michael Tönnies, der als Profifußballspieler von 1978 bis 1994 spielte. 2005 diagnostizierte man bei ihm ein Lungenemphysem im Endstadium, so dass er auf eine Organspende angewiesen war. Michael Tönnies engagierte sich seit seiner erfolgreichen Lungentransplantation bis zu seinem Tod als Botschafter für die Organspende.

Mehr Information zum Netzwerk Organspende im Internet

Werbung