Benefizkonzert mit Isabell Kusari und Jun Zhao

Werbung

Ratingen. Auch in diesem Jahr konnte die Hospizbewegung Isabelle Kusari und Jun Zhao für ein Benefizkonzert gewinnen. Es findet statt am Sonntag, 30. September, um 17 im Ferdinand-Trimbornsaal der Städtischen Musikschule, Poststraße 23. Einlass ist ab 16.45, der Eintritt kostenfrei. Die Hospizbewegung freut sich über Spenden zugunsten ihrer Arbeit.

Unter dem Titel  „Faszination Ostpreußen“ werden die beiden Musiker das Publikum mitnehmen auf  eine musikalische und literarische Reise durch Ostpreußen. Eine einmalige Veranstaltung mit Texten  bedeutender  Dichter und Komponisten aus Ostpreußen aus zahlreichen Epochen. Ausgewählte Klavierstücke von dem Mehrfachpreisträger Jun Zhao aus China bereichern diese poetische und musikalische Reise. Als literarischer Leckerbissen wird der Dichter Horst Brink sein Gedicht „Was Ostpreußen ausmacht“ in dem Konzert erstmalig vortragen.

Die Mezzosopranistin Isabelle Kusari ist Französin und wohnt in Meerbusch-Büderich. Sie singt neben den schönsten Opernarien ihres Fachs gerne Volkslieder und klassische Chansons aus französischer und deutscher Musik und hat als erste Künstlerin zahlreiche historische Programme mit Gesang sowohl in Frankreich als auch in Deutschland mit großem Erfolg eingeführt.

Jun Zhao, Pianist, ist in China geboren und studiert an der Robert Schumann Musikhochschule in Düsseldorf. Er hat zahlreiche Preise und Auszeichnungen gewonnen.

Werbung