Beleuchter bringt’s ins rechte Licht

Werbung

Essen. Seit über 4 Jahren Dieter Schönfeld Beleuchter. Als Vorarbeiter in der Beleuchtungsabteilung am Schauspiel Essen kennt er das Grillo-Theater wie seine Westentasche. In der nächsten Ausgabe der Reihe „Theaterberufe hautnah“ am Montag, 11. November, von 18 bis etwa 20 Uhr erläutert Schönfeld gemeinsam mit einigen seiner Kollegen, wie gutes Licht für spannende Theaterinszenierungen gemacht wird. Dass dabei auch ein Besuch im Beleuchtungsstellwerk nicht fehlen darf, versteht sich von selbst.

„Denn die einen sind im Dunkeln und die andern sind im Licht, und man siehet die im Lichte, die im Dunkeln sieht man nicht.“ Das wusste schon Bertolt Brecht in seiner „Dreigroschenoper“. Und diese Erkenntnis gilt ganz besonders im Theater, denn wenn Darsteller auf einer Bühne spielen oder singen, dann sollten die Zuschauer sie natürlich auch bestens sehen können. Damit das auch geschieht, gibt es den Beruf des Beleuchters.

Der Eintritt bei „Theaterberufe hautnah“ ist frei. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um Anmeldung gebeten, theaterpaedagogik@schauspiel-essen.de.

Werbung