Baumkrone stürzt auf Asylunterkunft

Werbung

Angermund. Eine Schrecksekunde erlebten die Bewohner der Asylunterkunft. Am Samstagnachmittag stürzte eine Baumkrone auf einen Wohncontainer. Ein großer Ast bohrte sich durch das Dach. Durch das entstandene Loch drang Regenwasser in den Container ein. Es wurde niemand verletzt. Die 16 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Angermund entfernten den Baum. Sie mussten zusätzlich einen weiteren schiefstehender Baum entfernten. Er drohte ebenfalls auf ein Gebäude zu stürzen. Die Beschädigungen am Dach konnten durch einen hinzugerufenen Dachdecker behoben werden, sodass die Feuerwehrleute nach rund einer Stunde zu ihrem Standort zurückkehren konnten.

Werbung