Bauarbeiter dichtet Gasleitung mit Daumen

Werbung

Ratingen. An diesem Montag um kurz vor neun Uhr wurde die Feuerwehr Ratingen zu einer kaputten Gasleitung auf den Hauser Ring gerufen. Bei Bauarbeiten war eine Mitteldruckgasleitung beschädigt worden, Erdgas trat unter Druck aus.

Als die Feuerwehr an der Einsatzstelle eintraf, hockte einer der Bauarbeiter in der Baugrube und hielt seinen Daumen auf das Loch in der Leitung. Hierdurch war die Gasleitung erst einmal abgedichtet. Die Feuerwehr führte sofort Messungen durch und sicherte die Einsatzstelle. Den kurze Zeit später eintreffenden Mitarbeiter der Stadtwerke gelang es, gemeinsam mit der Feuerwehr, die Leitung mittels Dichtmaterial wieder so zu flicken, dass keine Gefahr mehr bestand. Anschließend wurde die Leitung komplett freigelegt und repariert.

Foto: Feuerwehr

Werbung