Bau neuer Kita auf alten Stollen?

Werbung

Lintorf. Der kaum noch genutzte Sportplatz mit Aschebelag an der Ecke Brandsheide und Breitscheider Weg wird neu geplant. Für das angrenzende Schulzentrum werden moderne Sportanlagen gebaut. Auf einem Teil der Fläche entsteht ein neuer, großer Kindergarten und der TuS Lintorf kann seine Vereinsanlage mit dem Sportzentrum TuSfit erweitern. Baudezernent Jochen Kral stellte die Pläne dem Bezirksausschuss Lintorf/Breitscheid vor.

Ludwig Hahn, an der Planung vieler Gebäude im Lintorfer Norden beteiligt, erklärte gegenüber dem Lintorfer, dass sie beim Bau des Schulzentrums dieses Gelände absichtlich ausgelassen hatten. Laut Unterlagen des Bergbauamtes in Essen befinden sich unter dem Sportplatz alle Bergbauschächte. Ein Anwohner habe damals berichtet, dass das Gelände auch schon einmal abgesackt sei.

In dem Gremium wurde das Konzept grundsätzlich zustimmend aufgenommen. In den nächsten Sitzungen soll dann über die Details beraten werden, bis schließlich der Rat im Sommer den Baubeschluss fassen kann.

Die Schulsportanlagen werden voraussichtlich drei kleinere Spielfelder für Street-, Volley- und Beachvolleyball sowie leichtathletische Anlagen (100-Meter-Bahn, Weitsprunganlage und Kugelstoßring) umfassen. Für den Kindergarten präsentierte die Verwaltung eine architektonisch ansprechende Skizze.

Das Vorhaben wird, wie alle Kita-Projekte, mit Hochdruck vorangetrieben. Mit dem Bau des Kindergartens will die Verwaltung deshalb noch in diesem Jahr beginnen. Möglichst gleichzeitig sollen auch die Schulsportanlagen errichtet werden.

Werbung