Bäume in Freileitungstrasse werden gefällt

Werbung

Ratingen-West. Im Erholungspark Volkardey müssen in der Hochspannungstrasse alle Bäume, die unterhalb der Stromleitungen gewachsen sind, entfernt werden. Hierzu ist der Netzbetreiber verpflichtet, um möglichen Gefahren für die Stromversorgung vorzubeugen. Es handelt sich um herangewachsene Jungbäume, die sich auf natürliche Weise selbst ausgesät hatten. Dies teilt die Stadtverwaltung mit.

Bis Ende Februar werden die Bäume gefällt, die nicht mehr die erforderlichen Sicherheitsabstände zu der Hochspannungsleitung haben. Zudem werden einige Weiden stark zurückgeschnitten. Diese Maßnahmen dienen auch der Sicherheit der Energieversorgung in Ratingen.

Die Arbeiten werden im Auftrag des Netzbetreibers, der Westnetz GmbH aus Essen, bei geeigneten Witterungsbedingungen – trockenes Wetter und ein nicht zu stark durchnässter Untergrund – durchgeführt.

Höchstspannungsleitung in Lintorf (Archivbild)

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.